Olivenöl Feuchtigkeitsmaske

Olivenöl Basispflege

Olivenöl Feuchtigkeitsmaske

Feuchtigkeit, die unter die Haut geht

Spendet Feuchtigkeit und pflegt die Haut

Produktfamilie

Olivenöl

Verpackungsgröße

15 ml (PZN 01373341)

Anwendungsbereich

Gesicht

Anwendungszeitraum

5-10 Minuten

Produktangaben

Verwöhnen Sie Ihre Haut mit einer feuchtigkeitsspendenden Gesichtsmaske mit Olivenöl. Die spezielle Pflege mit kaltgepresstem Olivenöl, Panthenol und Vitamin E reguliert den Feuchtigkeitshaushalt der Haut. Jojobaöl und hautpflegende Shea Butter schützen die Haut zusätzlich vor dem Austrocknen. Die Haut fühlt sich weich und geschmeidig an.

Hautverträglichkeit dermatologisch geprüft.

Anwendung

Nach der Reinigung gleichmäßig (1-2 mm dick) auftragen. Augen- und Mundpartie aussparen. Nach 5-10 Minuten Einwirkzeit die Reste der Maske nicht abwaschen, sondern mit einem weichen Kosmetiktuch oder einem warmen, angefeuchteten Handtuch abnehmen. Bei Bedarf 1-2 mal wöchentlich anwenden.

Eigenschaften

  • Inhalt reicht für 2 Anwendungen

Inhaltsstoffe

Aqua, Olea Europaea Fruit Oil, Diethylhexyl Carbonate, Glycerin, Hydrogenated Olive Oil Stearyl Esters, Hydrogenated Olive Oil Cetyl Esters, Tapioca Starch, Tocopheryl Acetate, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Butyrospermum Parkii Butter, Squalane, Panthenol, Sodium Hyaluronate, Cetearyl Olivate, Helianthus Annuus Seed Oil, Tocopherol, Parfum, Carbomer, Hydroxyethyl Acrylate/Sodium Acryloyldimethyl Taurate Copolymer, Sorbitan Olivate, Polymethylsilsesquioxane, Phenoxyethanol, Potassium Sorbate, Benzyl Alcohol, Linalool, Citronellol, Limonene, Eugenol, Benzyl Salicylate

Produktbewertung

Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste Bewertung!

medilife_logo
Auch interessant

05. Oktober 2019

OLIVENÖL

DER POWERWIRKSTOFF FÜR DIE HAUT

Lange war das kostbare Öl der Olive in der Kosmetik in Vergessenheit geraten. Zu teuer und zu schwierig zu verarbeiten, dachte sich die Industrie und setzte lieber auf unkomplizierte Fette wie Silikon- und Paraffinöle. Auch der Eigengeruch des Öls bescherte den Herstellern einige Extra-Entwicklungsstunden on top, die sie mit den günstigeren Alternativen nicht gehabt hätten.