Dusche & Bad

Auch beim Duschen oder Baden will die Haut gepflegt sein. ...mehr erfahren

loader
product_family_image

Granatapfel

Anti-Aging Pflege mit dem Besten aus dem Granatapfel

Granatapfel Vitaldusche

Granatapfel

Vitaldusche

Produktdetails

loader
Schöhnheitselixir

Olivenöl Schönheits Elixir

Ausstrahlung. Elastizität. Straffung. Mit 7 kostbaren Pflegeölen

Olivenöl Schönheits-Dusche

Olivenöl Schönheits-Elixir

Olivenöl Schönheits-Dusche

Produktdetails

loader
Orange

Olivenöl & Vitamine

Vitalisierende Vitaminpflege

Olivenöl & Vitamine Vitamin Dusche

Olivenöl & Vitamine

Vitamin Dusche

Produktdetails

loader

Dusche & Bad

Und wer ein gut ausgestattetes Badezimmer hat, kann auch mit Sekt und Schokolade in der Wanne liegen und danach eine erfrischende Dusche nehmen. In der Regel ist es aber so, dass sich Menschen in zwei Gruppen teilen: Die einen baden, die anderen duschen lieber. Doch was meint eigentlich unsere Haut dazu? Sind beide Reinigungsprozesse okay für sie?

Generell ist das kurze Abbrausen für die natürliche Hautbarriere schonender als ein ausgedehntes Vollbad – vorausgesetzt wir duschen nicht zu heiß, zu oft oder zu lange. Bekommt die Haut eine Überdosis Wasser oder Kontakt mit einem ungeeigneten Duschzusatz – beispielsweise einer Seife –, weicht sie auf. Dadurch wird ihre Barriere angreifbar, Fett und Feuchtigkeit können verloren gehen. Das Ergebnis: trockene Haut. Aber keine Sorge, die tägliche Erfrischung unter der Dusche können wir aber trotzdem genießen – mit dem geeigneten Reinigungsprodukt, das auf den jeweiligen Hauttyp abgestimmt sein sollte:

 

• Die Oliven Fitnessdusche pflegt die Haut samtig weich. Dafür sorgen mit Olivenöl gefüllte Vital-Perlen und hautpflegendes Panthenol. Das erfrischende Duscherlebnis aktiviert Körper, Geist und Seele.

 

• Mit kaltgepresstem Olivenöl und dem Extrakt von grünem Tee erfrischt die Olivenöl Hydrofrisch Dusche die Haut.

 

• Trockene, empfindliche Haut reinigt und pflegt die Olivenöl Haut in Balance Dermatologische Dusche mild und schonend.

 

Natürlich hat die Badewanne trotzdem ihre Berechtigung. Wenn wir ein- bis zweimal die Woche – je nach Hauttyp – 20 Minuten bei 35°C bis 38°C abtauchen, ist das auch für unsere Haut in Ordnung. Denn dieses Beauty-Ritual kann sehr entspannend oder – mit dem Zusatz ätherischer Öle – gesundheitsfördernd sein. Wer unter trockener Haut leidet, steigt besser mit einem öligen Zusatz in die Wanne, üppige Schaumbäder sind eher etwas für die normale Haut.

Ob nun Dusche oder Wanne – nach den Wasserspielen und dem Abtrocknen gleichen wir einen eventuellen Feuchtigkeitsverlust der Haut mit reichhaltigen Bodylotions aus.

 

Experten werden häufig gefragt, ob tägliches Duschen wirklich ratsam ist. Die Antwort hängt natürlich vom Hauttyp ab. Und nach sportlicher Betätigung ist natürlich immer eine Dusche angesagt. Mal davon abgesehen, empfehlen Hautspezialisten bei sehr trockener Haut, nur alle zwei Tage zu duschen und zwischendurch den Intimbereich und andere Körperstellen, die Gerüche entwickeln, gründlich mit dem Waschlappen zu reinigen. Aber das versteht sich von selbst, denn die tägliche Benutzung eines Deos ist ja selbstverständlich – und das braucht eine saubere Grundlage, um seine Wirkung entfalten zu können.

.