Reife, samtige Haut, geht das? Aber sicher!

Reife Haut hat zwar hohe Ansprüche an ihre Pflege, diesen gerecht zu werden lohnt sich aber umso mehr. So pflegen Sie Ihre Haut samtig weich!

Gesicht einer reifen Frau mit samtiger Haut

Was reife Haut ausmacht und benötigt

Im Laufe unseres Lebens verändert sich die Haut stetig und damit auch ihre Ansprüche an die Pflege. Reife Haut zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass ihr Bindegewebe schwächer wird, das Zellwachstum sich verlangsamt und sich der Anteil an Kollagen, Hyaluronsäure und Elastin verringert. Im Körper sind zudem mehr freie Radikale unterwegs als bei junger Haut, diese fördern Entzündungen und die Hautalterung. Die Talgdrüsen unserer Haut produzieren mit zunehmendem Alter außerdem weniger Fett.

Sichtbar und spürbar wirken sich diese Veränderungen so aus, dass unsere Haut trockener ist, weil ihre Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern, nachlässt, und sie selbst weniger Fett produziert. Sie sieht dadurch oft fahler und faltiger aus als in den frühen Zwanzigern. Genau genommen beginnen all diese Veränderung nämlich schon mit Mitte, Ende zwanzig, ab etwa 50 werden sie immer deutlicher sichtbar. Daher sollte rechtzeitig mit einer zellschützenden Hautpflege begonnen werden.

Eine Frau mittleren Alters

Hautpflege: Niemals ohne gründliche Reinigung

Fangen wir ganz vorne an: Die Reinigungsprodukte, mit denen wir die Haut von Make-Up und Schmutz befreien, müssen genau wie alle anderen Pflegeprodukte auf Alter und Zustand unserer Haut abgestimmt werden. Wenn die Haut nicht morgens und abends gründlich gereinigt wird, ist sie weniger aufnahmefähig für die Wirkstoffe aus den Pflegeprodukten – klar, wenn die Poren noch verstopft sind von anderen Stoffen. Gerade dann, wenn die Haut in einem recht trockenen oder spröden Zustand ist, sollten für die Reinigung rückfettende, milde Produkte genutzt werden, die keinen Alkohol enthalten. Unsere medipharma cosmetics Olivenöl Reinigungsmilch ist besonders sanft und schonend, reinigt die Haut aber trotzdem porentief. Nach der Reinigung mit einer Milch, einem Mousse oder einem Schaum kann zusätzlich ein Gesichtswasser benutzt werden, um noch mehr Frische ins Gesicht zu bringen und die Haut optimal auf die nun folgenden Cremes und Seren vorzubereiten.

Die Reinigung bildet eine wichtige Säule, um auch reife Haut samtig weich zu halten. Wer zu aggressive Reinigungsprodukte mit vielen Tensiden oder Alkohol benutzt, strapaziert die Haut – das werden Sie sehen und spüren. Und Achtung: Waschen Sie die Haut nicht mit heißem, sondern nur mit lauwarmem Wasser, um sie nicht zusätzlich auszutrocknen.

Hochkonzentrierte Seren für eine strahlende Haut

Seren sind besonders für reife Haut extrem wirksam, weil sie so hochkonzentriert sind. Produkte mit Hyaluronsäure sind ideal, um die Haut mit ganz viel Feuchtigkeit zu versorgen, auch Retinol ist ein super Anti-Aging Wirkstoff. Da der Körper seine eigenen Hyaluron-Vorräte langsam, aber sicher abbaut, sollten wir hier nachhelfen. Tragen Sie das Hyaluron Serum nach der Reinigung auf das gesamte Gesicht, Hals und Dekolleté auf und lassen Sie es einige Minuten einwirken, bevor Sie die Tages-, Nacht- oder Augencreme auftragen.

Intensive Cremes für reife Haut

Generell ist reife Haut mehr auf reichhaltige Cremes angewiesen als junge Haut. Cremes mit einem hohen Feuchtigkeitsanteil können ausgleichen, dass die Haut selbst weniger Feuchtigkeit speichern kann. Während tagsüber eine leichtere, feuchtigkeitsbasierte Tagescreme aufgetragen werden kann, sollte abends eine Nachtcreme mit höherer Wirkstoffkonzentration und einem höheren Lipidanteil aufgetragen werden. So kann der Körper die hochkonzentrierten Stoffe während seiner Regenerationsphase im Schlaf in Ruhe aufnehmen und die Haut sieht morgens frischer und vitaler aus. Unsere medipharma cosmetics Olivenöl Intensivcreme ist ein toller Begleiter für reife Haut, denn sie bringt die volle Ladung Wirkstoffe mit sich: Kaltgepresstes Olivenöl, Vitamin A und E unterstützen den Aufbau und die Zellerneuerung trockener Haut, sodass sie wieder zart und weich wird.

Auch die dünnhäutige Augenpartie, in der bekanntermaßen verstärkt Fältchen auftreten, braucht eine Spezialbehandlung bei der Pflege. Gerade, weil die Haut hier etwa drei Mal dünner ist als im restlichen Gesicht, braucht sie besonders viel Unterstützung. Morgens und abends sollte daher eine Augencreme (z.B. unser medipharma cosmetics Olivenöl Augenpflegebalsam) aufgetragen werden. Zwar können nicht alle Mimikfalten einfach weg gecremt werden, Trockenheitsfältchen und spröde Stellen aber mit Sicherheit.

Schützen Sie reife Haut vor UV-Strahlung

Besonders für alternde Haut gilt: Niemals ohne Sonnenschutz aus dem Haus gehen! Die Haut wird von UV-Strahlung ausgetrocknet, ohnehin schon trockene, reife Haut umso mehr. Tragen Sie hierfür einfach einen zusätzlichen Sonnenschutz auf, nachdem Sie die oben beschriebenen Cremes und Seren auftragen, oder greifen Sie zu einer Tagespflege mit LSF 30 oder 50.

Wer all diese Tipps befolgt, wird ganz bestimmt mit einer samtig-weichen, reifen Haut belohnt.

Reife Frau mit schöner Haut
Verwandte Themen
Frau

Schöne Haut

In den Wechseljahren

Viele Frauen fürchten sich vor den Veränderungen, die mit der Menopause einhergehen. Dabei gibt es dazu eigentliche keinen Grund. Denn vieles haben wir selbst in der Hand! Welchen Einfluss die Hormone auf die Haut haben und wie man diese straff und geschmeidig hält, lesen Sie hier.

Frau mit reifer Haut

Die richtige Pflege für reife Haut

Straffe und pralle Haut – ein Leben lang? Mit sanften Mitteln kaum zu schaffen. Aber trotzdem können wir die älter werdende Haut gut pflegen und versorgen und sie auf diese Weise lange gesund, strahlend und rundum schön halten.

Falten

03. Oktober 2019

Faltentypen

Woher sie kommen und was man dagegen tun kann erfahren Sie hier