MÜDE HAUT? SO WIRKEN SIE FRISCH UND AUSGERUHT 

Ob zu viel Stress, zu wenig Schlaf oder ein Mangel an Vitalstoffen – es gibt viele Gründe, warum die Gesichtshaut fahl aussieht und ihr gesundes Strahlen vermissen lässt. Doch mit unseren Tipps bekommt blasse Haut wieder einen rosigen Teint.

Beim Blick in den Spiegel wirkt die Haut schlaff, blass und wie unter einem Grauschleier? Auch dunkle Schatten oder Tränensäcke unter den Augen sind die sichtbaren Symptome müder Haut. Doch wie bekommt man ihn wieder, den viel beschworenen Glow? Jetzt geht es darum, die Gesichtshaut gut zu versorgen und ihr die richtigen Impulse zu geben, und vor allem gilt: Bloß nicht den Kopf in den Sand stecken, denn Abhilfe naht!

WENN DAS LEBEN DIR ZITRONEN GIBT…

… dann mach ein Beauty-Elixier daraus! Mit den gelben Wunderfrüchten besiegeln Sie das Ende der Müde-Haut-Misere und holen sich den ersten Energieschub des Tages – bei regelmäßiger Anwendung des Zitronen-Tricks wirkt er umso mehr: Gleich nach dem Aufstehen den Saft einer halben Zitrone in ein großes Glas lauwarmes Wasser geben und in langsamen Schlucken austrinken. Das Geheimnis dahinter: Das enthaltene Vitamin C, das in rauen Mengen auch in Orangen, Acerola-Kirschen, Brokkoli oder Paprika steckt, ist außerdem ein Radikalfänger (Antioxidans) – es kann die durch Stress und negative Umwelteinflüsse entstehenden zellschädigenden Sauerstoffverbindungen (Freie Radikale) entschärfen. Praktisch: Ganz nebenbei füllen Sie die Wasserspeicher nach der Nacht wieder auf, was auch müder und meist auch trockener Haut zugutekommt. Auf Ihren Teint! Apropos Vitamin C: Auch in Cremes und Seren gilt Vitamin C als einer der besonderen Hoffnungsträger im Kampf gegen müde und fahle Haut. Es ist am Aufbau von Kollagen beteiligt und sorgt somit für glatte, ebenmäßige Haut.

EINE GESUNDE DURCHBLUTUNG FÖRDERN

Auch Pfarrer Laienmediziner und Hydrotherapeut Sebastian Kneipp wusste, wie wir müder Haut einheizen: Wir fördern die Durchblutung bis in die feinsten Kapillaren und betreiben ein paar Runden Wechselduschen. Natürlich bekommt auch das müde Gesicht die Frische eiskalten Wassers zu spüren – nur Mut, der kleine Kälteschock sorgt schnell dafür, dass Farbe ins Gesicht kommt und sich die Haut wieder zusammenzieht. Porentief reine Haut wirkt automatisch frisch. Ein Peeling in Kombination mit anschließender Feuchtigkeitscreme lässt Ihre Haut wieder strahlen. Nutzen Sie die Prozedur doch gleich für eine entspannende und durchblutungsfördernde Gesichtsmassage. Dazu mit den Fingern entlang der Augen, über die Stirn, Kinn und Wangen abwechselnd streichen und mit kreisenden Bewegungen massieren.

STRAFFE HAUT: SCHON SIEBEN MINUTEN VERÄNDERN ALLES

Doch das ist noch längst nicht alles. Auch die morgendliche Fitness-Einheit zaubert einen strahlenden Teint – schon magische sieben Minuten genügen, wer mehr will, der darf mehr: Ein paar intensive Stretch-Übungen, Krafttraining etc. kurbeln die Versorgung des Organismus mit Sauerstoff an. Der Effekt zeigt sich auch auf der Haut! Dabei ist es völlig egal, ob Sie mit einer App trainieren, zu einem Youtube-Video die Hanteln schwingen oder zu Musik tanzen – Hauptsache Bewegung. Selbst eine Runde Staubsaugen bei vollem Körpereinsatz (bewusst den Bauch anspannen, die Knie gebeugt lassen) und Aufräumen (mit geradem Rücken in die Hocke gehen und Fersen am Boden lassen) gilt als sportliche Einheit. Denn wenn Sie Ihrem Körper einheizen, die Muskeln an- und wieder entspannen, nimmt der gesamte Kreislauf Fahrt auf und die Durchblutung der Haut kommt in Schwung. Wer nah an der Natur wohnt, macht einen Morgenspaziergang durch Wiesen, Felder und Wald, läuft oder fährt Rad – dabei tief die frische Luft einatmen und die regenerativen Kräfte Ihres Körpers wecken. Ihr Teint wird es Ihnen danken!

Nude Perfection

EIN VITALER TEINT KOMMT AUCH VON INNEN

Wer seinen rosigen Teint auf lange Sicht erhalten will, der tut gut daran, ihn regelmäßig „anzufüttern“. Grüne Smoothies oder knackige (Obst-)Salate sollten ganz oben auf dem Speiseplan stehen – je frischer wir essen, desto frischer sieht die Haut aus! Das Thema Vitalstoffe hatten wir ja bereits angeschnitten – dazu zählen Vitamine und Mineralstoffe. Sekundäre Pflanzenstoffe schützen und versorgen die Zellen besonders optimal, daher können über den Tag nie genug Obst und Gemüse auf Ihrem Teller landen !

Für die extra Portion Energie und Frische bei müder Haut

TIPP

Und nicht zuletzt: Eine gute Schlafhygiene und nur wenig (bis gar kein) Alkohol unterstützen die Haut dabei, sich zu erholen. Den berühmten Schönheitsschlaf gibt es tatsächlich: Denn im Schlaf wird ein Wachstumshormon ausgeschüttet, das dafür sorgt, dass sich die Haut über Nacht regeneriert. Eine ruhige Schlafumgebung hilft: Der Raum sollte kühl, aber nicht zu kalt temperiert und lichtisoliert sein.

Verwandte Themen

08. Oktober 2019

Trockene Haut und Ernährung

Diese Lebensmittel helfen bei trockener Haut

Fühlt sich die Haut rau an, spannt und juckt? Häufig sind Stress, Temperaturschwankungen und Heizungsluft Schuld an trockener Haut. Aber nicht nur! Auch die richtige Ernährung hat einen großen Einfluss auf den Feuchtigkeitsgehalt der Haut. So können bestimmte Lebensmittel das Gewebe von innen mit wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Fettsäuren versorgen.