Lotion und Feuchtigkeitscreme – trockene Körperhaut

Für kaum ein Leiden gibt es so viele Gegenmittel wie für trockene Haut am Körper! Lotion, Balsam, Creme oder Milk – wir verraten, mit welchem Mittel Sie trockene Körperhaut am besten pflegen sollten.

Trockene Haut

Trockene Haut am Körper hat jeder Mensch von Zeit zu Zeit, aber wissen Sie, wodurch diese entsteht? Die Ursachen dafür können unterschiedlichster Natur sein, von Hitze und Kälte über mangelnde Pflege, Stress und Nährstoffmangel bis hin zu Erkrankungen wie Neurodermitis, Allergien oder Schuppenflechte. Auch Alter und Genetik spielen dabei eine Rolle. Das Resultat ist jedoch meist dasselbe: Die natürliche Schutzbarriere der Haut ist beschädigt, wodurch die Fett- und Feuchtigkeitsregulation gestört wird und die Haut schuppig, spröde und fahl wird, spannt und juckt. Das ist unangenehm und kann mit der richtigen Pflege verringert oder sogar verhindert werden. Bei Hauterkrankungen sollte immer ein Dermatologe oder Hautarzt aufgesucht werden um eine therapiebegleitende Pflege zu besprechen.

Wasser und Hautfeuchtigkeit – eine komplizierte Beziehung

Eine lange, heiße Dusche, wenn man durchgefroren zuhause reinkommt, tut zwar zunächst gut, reizt die Haut aber ziemlich stark. Zu heißes Wasser trocknet unsere Haut aus, denn dabei wird der natürliche Fettfilm von der Haut gelöst und sie kann ihren Feuchtigkeitshaushalt schlechter regulieren. Dieser Effekt verschlimmert sich, je länger die heiße Dusche oder das Bad dauert. Die Folge sind Rötungen, Juckreiz und Entzündungen. Das bedeutet, insbesondere für ohnehin schon trockene Haut, dass lange, heiße Duschen tabu und das Eincremen nach dem Duschen Pflicht sind!

Wasser, das von innen kommt, ist hingegen eine Wohltat für unsere Haut, denn so werden die Hautzellen mit viel Flüssigkeit versorgt und besser durchblutet, der Hautstoffwechsel wird angeregt. Deshalb sollten Sie jeden Tag mindestens 2 Liter Wasser oder ungesüßte Tees trinken.

Hautpflege ist die beste Maßnahme gegen trockene Körperhaut

Um die Haut vor Schäden durch Feuchtigkeits- und Fettmangel zu schützen, ist die Hautpflege unerlässlich. Je nachdem, wie trocken die Haut ist, eignet sich eine andere Art von Hautpflege. Von leichterer Hautpflege spricht man, wenn ein höherer Feuchtigkeitsanteil enthalten ist, von einer reichhaltigen Hautpflege, wenn der Lipidanteil besonders hoch ist. Unsere medipharma cosmetics Hyaluron Basis Serie hat für jeden Hautzustand die passende Pflege parat!

Pflege trockener Haut

Hyaluron Hydro Creme:

Feuchtigkeitsbooster gefällig? Hier kommt er – in Form unserer leichten, schnell einziehenden Hydro Creme. Die enthaltene Hyaluronsäure in pharmazeutischer Qualität hilft der Haut, Feuchtigkeit wieder besser speichern zu können, bringt sie dadurch zum Strahlen und gibt ihr ein spürbares, weiches Gefühl. Die Hydro Creme eignet sich vor allem für den Sommer, weil sie durch den hohen Feuchtigkeitsanteil leicht auf der Haut liegt.

Hyaluron Hydro Balsam:

Der Hyaluron Hydro-Balsam von medipharma cosmetics spendet zugleich Feuchtigkeit, vor allem durch die enthaltene pharmazeutische Hyaluronsäure, sowie Fett aus Sheabutter und Jojobaöl. Dieses Produkt ist ideal für den Alltag, weil es schnell einzieht und gleichzeitig eine tolle Rundum-Pflege bietet. Der Balsam ist ideal geeignet für (leicht) trockene, strapazierte Haut.

Hyaluron Hydro Lotion:

Wenn die Haut vor Trockenheit schon spannt und juckt, braucht sie reichhaltigere Pflege. Unsere medipharma cosmetics Hyaluron Hydro Lotion enthält neben dem Feuchtigkeits-Lieferanten Hyaluron auch 10 Prozent Urea. Dieser Wirkkomplex unterstützt die Haut dabei, wieder ins Gleichgewicht zu kommen und lindert Spannungsgefühle nach kurzer Zeit. Die Haut wird spürbar beruhigt und sichtbar geglättet. Weil die Lotion zum Einziehen länger braucht als Balsam oder Creme, sollte sie nicht direkt vor dem Anziehen aufgetragen werden – besser abends, wenn sie unter einer lockeren Pyjamahose in Ruhe einwirken kann.

Hyaluron Lipo-Milk:

Die Lipo Milk ist das reichhaltigste Produkt aus unserer Hyaluron Basis Serie und ist geeignet für sehr trockene, sehr strapazierte Haut, die Juckreiz, Spannungsgefühl oder Schuppen aufweist. Die Kombination aus Hyaluronsäure, Urea, Nachtkerzenöl, Bienenwachs und Mandelöl bildet ein intensives Kraftpaket für die Haut und hilft ihr, den Fett- und Feuchtigkeitshaushalt wieder regulieren zu können und sich zu regenerieren.

Anwendungs-Tipp:

Egal, welches der Pflegeprodukte auf die Haut aufgetragen wird: Die Hautpflege mit kreisenden Bewegungen gut in die Haut einmassieren, denn so kann sie viel besser wirken. Das gilt übrigens auch für das Gesicht. Der beste Zeitpunkt zum Eincremen ist nach der Dusche, wenn die Haut noch etwas feucht ist. Jetzt sind die Poren geöffnet und können die Wirkstoffe aus der Creme besonders gut aufnehmen.

Trockene Haut durch Sonne und Hitze

Trockene Haut durch Sonne und Hitze

Zur richtigen Hautpflege gehört auch der Sonnenschutz, besonders im Sommer, wenn die Haut nicht von Kleidung bedeckt ist. Sicherlich kennen Sie das Gefühl aus dem Sommerurlaub, wenn die Haut nach dem Sonnenbad spannt und piekt. Sonnencreme und Aprés Sun Lotion helfen dabei, die Haut vor den UV-Strahlen zu schützen  und geben ihr Feuchtigkeit zurück, jedoch sollte das Sonnenbaden nicht so weit ausgereizt werden, dass die Haut sich unangenehm anfühlt. Lieber ein bisschen weniger Bräune und dafür gesunde, ausgeglichene Haut.

Die Umwelt hautfreundlicher machen

Gerade in der kalten Jahreszeit ist trockene Haut verbreitet. Das liegt vor allem an der trockenen Heizungsluft, die der Haut ihre Feuchtigkeit entzieht. Dagegen können Luftbefeuchter oder einfach Schüsseln mit heißem Wasser, die im Raum platziert werden, helfen. Außerdem sollte regelmäßig gelüftet werden, um die Luftqualität zu verbessern – auch dann, wenn es draußen kalt ist. Regelmäßige Bewegung an der frischen Luft tut der Haut ebenfalls gut und fördert die Durchblutung.

Verwandte Themen

Die richtige Pflege bei trockener Haut im Gesicht

Unsere Gesichtshaut genießt von allen Körperregionen die sorgfältigste Pflege – und doch können wir sie nicht immer vor Trockenheit schützen.

Empfindliche sonnengeküsste Haut? So gelingt es

Sensible Haut braucht in der Sonne besonderen Schutz. Doch das bedeutet noch lange nicht, dass Sie auf einen schönen Sommer-Teint verzichten müssen.

Die richtige Pflegeroutine für anspruchsvolle Haut

Reife Haut? Über die Jahre verändert sich unsere Schutzhülle, aber wenn Sie sich mit der passenden Pflege regelmäßig Gutes tun, gibt es keinen Grund, weniger zu strahlen. Wir helfen Ihnen, sich in jedem Alter wohl in Ihrer Haut zu fühlen.