Tagespflege mit LSF – das sollten Sie wissen

Sonnencremes oder Tagespflege mit LSF – beide bieten unserer Haut Schutz vor dem natürlichen Licht. Worauf Sie dabei achten sollten und wo die Unterschiede liegen, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Pflege der Haut

Sonne und Haut – eine komplizierte Beziehung

Jeder kennt das herrliche Gefühl warmer Sonnenstrahlen auf der Haut. Gebräunte Haut ist nach wie vor beliebt bei uns – sie symbolisiert Erholung und Entspannung. Doch ist auch weitläufig bekannt, dass die UV-Strahlen aus dem Sonnenlicht unserer Haut langfristig Schaden zufügen können. So wohltuend die Sonneneinstrahlung ist, sie bringt auch ihre Tücken mit sich, beispielsweise Hautalterung oder sogar Hauterkrankungen. UV-Strahlen begünstigen Pigmentflecken und Faltenbildung, indem sie in der Haut freie Radikale bilden, die zu oxidativem Stress führen. Langfristig kann das zu einem unebenen, ledrigen Hautbild führen. Komplett schützen können wir uns nicht, aber Tagescremes mit Lichtschutzfaktor und Sonnencremes können die sonnenbedingte Hautalterung vermindern.

Sonnenbaden
Tagesplfege mit LSF

Kurz und knapp: Darauf kommt es bei guter Tagespflege mit LSF an

Das Wichtigste vorab: Wer nach einer guten Tagespflege mit integriertem Lichtschutzfaktor sucht, sollte darauf achten, dass dieser mindestens bei 15, besser noch 20 oder mehr liegt, damit die Haut auch deutlich über ihre Eigenschutzzeit hinaus geschützt wird. Die Creme sollte idealerweise UVA- und UVB-Schutz kombinierten und der Haut zusätzlich Feuchtigkeit liefern, beispielsweise durch Hyaluronsäure. Außerdem sollten, besonders bei sensibler Haut, keine Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe enthalten sein, um allergische Reaktionen zu vermeiden.

Wann ist eine Tagescreme mit LSF angebracht?

Einige unserer Tagespflegeprodukte enthalten einen Lichtschutzfaktor, andere nicht. Entscheidend dafür, welche Option für einen selbst die beste ist, ist, wie viel Zeit am Tag die Haut der Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist und wie intensiv diese ist. Wer den ganzen Tag über in geschlossenen Räumen arbeitet oder im Auto unterwegs ist, braucht nicht unbedingt einen UV-Schutz in seiner Tagescreme. Wer den Weg zur Arbeit jedoch unter freiem Himmel zurücklegt und die Mittagspause draußen verbringt, sollte bereits morgens eine Tagespflege mit Lichtschutzfaktor auftragen.

Außerdem ist zu beachten, dass der Lichtschutz aus einer Tagescreme nicht den ganzen Tag lang hält, sondern nur etwa 2-3 Stunden. Ähnliches gilt auch für Sonnencremes, diese werden jedoch ganz selbstverständlich mehrfach aufgetragen. Mit einer Tagespflege cremen sich die meisten Menschen morgens einmalig ein, nicht etwa mehrfach am Tag. Bei der Tagespflege mit LSF darf daher nicht der Trugschluss entstehen, dass die Haut damit den ganzen Tag über vor den schädlichen UV-Strahlen geschützt ist. Es gilt: Sobald die Haut längerer und direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, sollte zusätzlich eine Sonnencreme aufgetragen werden.

Tagescreme mit LSF oder Sonnencreme – für jede Jahreszeit die passende Lösung

Sonnenschutz ist nicht nur im Sommer ein Thema, sondern rund ums Jahr, wann immer wir unter freiem Himmel unterwegs sind. Trotzdem unterscheidet sich die Intensität des Sonnenschutzes von Jahreszeit zu Jahreszeit und sogar von Tag zu Tag. Im Sommer, wenn die Sonne stundenlang scheint und viel Kraft hat, braucht die Haut einen deutlich höheren Schutz als im Winter (eine Ausnahme sind die Berge, da die Sonne hier durch die Höhe intensiver ist), wenn die Sonne schwächer und seltener da ist. Allerdings gibt es dabei Ausnahmen: Auch an einem sehr sonnigen Herbsttag oder beim ausgedehnten Frühlingsspaziergang in der Sonne braucht unsere Haut einen wirksamen UV-Schutz. Das heißt, bei intensiver Sonneneinstrahlung, egal zu welcher Jahreszeit, ist ein zusätzlicher Einsatz von Sonnencreme sinnvoll – eine Tagescreme mit LSF könnte je nach Hauttyp in diesem Falle nicht ausreichend sein. In den Übergangsjahreszeiten oder an bedeckteren Tagen kann eine Tagespflege mit LSF hingegen ausreichend sein.

Unsere Empfehlung: Tagespflege mit LSF richtig verwenden

Passt Tagespflege mit LSF zu den eigenen Bedürfnissen, sollte sie hochwertig sein und die Haut sowohl schützen als auch pflegen. Unsere medipharma cosmetics Olivenöl Intensivcreme LSF 20 schützt die Haut nicht nur tagsüber vor UV-Strahlung, sie ist zudem mit den Vitaminen A und E angereichert, welche die Zellerneuerung und den Aufbau der Haut fördern. Zudem wird die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und fühlt sich angenehm weich an. Unsere medipharma cosmetics Hyaluron Tagespflege Riche mit LSF 15 ist ideal geeignet für trockene und sensible Haut, da sie den Verlust der körpereigenen Hyaluronsäure ausgleicht und die Eigenproduktion anregt.

Beim Auftragen der Cremes ist darauf zu achten, dass die komplette Hautoberfläche mit ausreichend Creme eingecremt wird. Die Tagespflege mit LSF sollte genauso gründlich und reichlich aufgetragen werden und – wie eine Sonnencreme – bei entsprechender Sonneneinstrahlung auch mehrfach erneuert werden.

Tagespflege mit LSF