Getönte Tagescreme – die Vorteile auf einen Blick

Sie zählen für viele zu den genialsten Erfindungen der Kosmetik. Denn sie versprechen viele günstige Eigenschaften auf einen Streich. Dazu gehört vor allem ein ebenmäßiger Teint.

Getönte Tagespflege

Viele Frauen schwören heutzutage darauf: Getönte Tagescremes sind praktisch, da sie mehrere Aufgaben und Probleme auf einmal lösen. Vorbei der Aufwand, das Make-up erst nach Reinigung, Serum und Feuchtigkeits- bzw. Tagescreme aufzutragen, dazwischen zu warten und morgens vor einem Arbeitstag gegen die Zeit anzukämpfen. Ist das Serum zum Beispiel noch nicht richtig eingezogen, bilden sich lästige Krümelchen auf der Haut, die die Pflegestoffe und auch die Partikel des Make-ups nicht so schnell aufnehmen kann. Die getönte Pflege erledigt die Versorgung und Verschönerung der Haut dagegen auf einen Streich. Praktisch! Aber ist das wirklich so vorteilhaft, was gibt es dabei zu beachten, und auf welche feinen Unterschiede kommt es an? Denn auch hier ist das Angebot groß und die getönten Cremes unterscheiden sich in entscheidenden Details.

Rötungen und Unreinheiten kaschieren, aber nicht maskieren

Der wichtigste Unterschied zu einer herkömmlichen Foundation ist, dass die getönte Tagescreme nicht so stark abdeckt wie Make-up (der Begriff wird in diesem Zusammenhang häufig als synonym für Foundation verwendet). Das heißt, wer größten Wert darauf legt, den Hautton grundsätzlich zu “verfälschen” bzw. komplett abzudecken, wird mit einer getönten Tagescreme nicht glücklich werden. Letztere hingegen wirken dafür natürlicher und heben je nach Produkt-Typ (auf die Unterschiede kommen wir später zu sprechen) den eigenen Hautton hervor und machen gleichzeitig störende Unregelmäßigkeiten wie Rötungen, Pigmentflecken oder kleine Pickelchen unsichtbar. Zusätzlich zaubern sie einen frischen Teint, man sieht gleich ausgeschlafener und vitaler aus.

Ein weiterer Unterschied: Hier steckt nicht umsonst der Begriff Tagescreme im Namen – was bedeutet, dass Sie eine solche Creme in den Händen halten, die das Gesicht über den Tag mit Feuchtigkeit versorgen und pflegen soll. Sie kann je nach Produkt den Alterungsprozess  der Haut verzögern, Faltenbildung und Schlaffheit vorbeugen und die Schutzbarriere der Haut stärken. Alles Kriterien, auf die man bei der Wahl der Creme achten sollte. Und das ist ein großes Plus, da die Haut mit zunehmendem Alter immer trockener wird. Darüber hinaus gibt es beim Thema getönte Tagescreme für jeden Hauttyp ein passendes Produkt.

Natürlicher Teint: Maßgeschneiderte Pflege und Make-up in einem

Ihre kryptischen Namen klingen wie ein merkwürdiges Alphabet: BB-, CC-, DD-, EE-Creme – dahinter stecken englische Abkürzungen, die die speziellen Eigenschaften der getönten Tagespflege beschreiben. BB steht für Blemish Balm (abdeckender Balsam), es ist die gängigste Variante, da sie gut bei allen Hauttypen passt (bei Neurodermitis und anderen Hautkrankheiten sollte immer eine Abstimmung mit dem/der Hautärztin erfolgen). Ganz egal, ob Sie normale, trockene, unreine oder Mischhaut haben, mit einer BB-Creme sind Sie gut beraten. Sie enthält außerdem meist einen Lichtschutzfaktor, was eine solche Tagescreme zu einer Allrounderin macht – pflegen, schützen, kaschieren.

Getönte Tagespflege

Achtung: Da der Sonnenschutz bei getönten Tagescremes in der Regel bei 15-20 LSF liegt, sollte man sich bei intensiver Sonneneinstrahlung und bei langem Aufenthalt in der Sonne nicht in Sicherheit wiegen. In dem Fall sollten Sie immer zusätzlich an Sonnencreme und Schattenspender denken, etwa in Form einer Kopfbedeckung!

Getönte Tagescreme für reife Haut: Kosmetik und Regeneration

Hinter der CC-Cream (steht für Colour Correction) handelt es sich um eine Variante, bei der der Hautton korrigiert wird. Es geht vor allem um Rötungen und Pigmentflecken. Sie wird gerne von Menschen mit Rosazea benutzt, da sie vor allem Rötungen durch grüne Pigmenten ausgleicht und die Haut gleichzeitig mit Feuchtigkeit versorgt. Eine Besonderheit stellt die DD-Creme dar – sie hat zwei Dinge zum Ziel: “Diminish and Disguise” oder auch “Daily Defense”: Sie enthält spezielle Inhaltsstoffe, die den Alterungsprozess verlangsamen können, wie Hyaluronsäure, Antioxidantien und Polyphenole. Sie sollen den oxidativen Stress (Freie Radikale) der Haut abmildern, sie straffen und Fältchen aufpolstern.

Die EE-Creme wurde in erster Linie für reife Haut entwickelt (Even-Effect) – so deckt diese Creme nicht nur ab und pflegt, sondern sie soll auch Pigmentflecken bekämpfen und den Teint aufhellen können. Pflegende, schützende und beruhigende Inhaltsstoffe sollen anspruchsvolle Haut strahlender und ebenmäßiger aussehen lassen.

Wir empfehlen unsere Hyaluron Nude Perfection von medipharma cosmetics. Sie vereint alle Vorzüge getönter Tagescreme auf das Beste – in mehreren Hauttönen erhältlich.

Fazit: Eine getönte Creme mit Lichtschutzfaktor ist eine gute Wahl

Allerdings ist auf eine gründliche Reinigung am Abend zu achten, da die Poren sonst verstopfen können. Das gilt natürlich immer, aber Anwenderinnen von getönter Tagescreme sei es besonders ans Herz gelegt. Denn da die Creme nicht so stark deckt wie Make-up, kann ein Reinigungsritual nach einem langen Tag schnell mal vergessen werden, was auf Dauer zu Hautirritationen und unreiner Haut führt.

Tipp: Bei trockener Haut zusätzlich Feuchtigkeitscreme verwenden

Skincare erfolgt am besten in mehreren Schritten: Wenn Sie trockene Haut haben, ist es ratsam, vor einer getönten Pflege eine gute Feuchtigkeitscreme aufzutragen, wahlweise auch vorab auf sehr trockene Hautstellen. Wir empfehlen Ihnen dazu unsere Olivenöl Intensiv Pflegeserie oder unsere Hyaluron Tagespflege Serie – für optimale Pflege.

Verwandte Themen

Tagespflege mit LSF – das sollten Sie wissen

Sonnencremes oder Tagespflege mit LSF – beide bieten unserer Haut Schutz vor dem natürlichen Licht. Worauf Sie dabei achten sollten und wo die Unterschiede liegen, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Gesichtsmasken & Peelings für jedes Hautbedürfnis

Nicht nur bei waschechten Beauty-Queens sorgen Gesichtsmasken & Peelings für Begeisterung – auch alle anderen freuen sich ab und an über entspannende und zugleich pflegende Gesichtstreatments.

Reinigung & Pflege

das tut empfindlicher Haut wirklich gut

Jeder Hauttyp braucht eine individuell abgestimmte Reinigung und Pflege. Was sensibler Haut besonders guttut, erfahren Sie hier.