Augenschatten – die besten Tipps

Augenschatten statt strahlende Augenpartie? Von Concealer über Teebeutel bis hin zu Gurkenscheiben – mit unseren Tipps und Tricks haben dunkle Ringe unter Ihren Augen definitiv keine Chance mehr.

Unliebsame Augenschatten – das sind die Ursachen

Keiner will sie haben, doch von Zeit zu Zeit treten sie bei allen Menschen auf. Ursachen für unschöne Augenringe und -schatten können neben Stress und Schlafmangel auch eine unzureichende Flüssigkeitsaufnahme, der übermäßige Konsum von Alkohol, Zigaretten und Kaffee oder die falsche Ernährung sein. Während bräunlich-schwarze Schatten auf einen Eisenmangel hinweisen können, sind bläulich-rote Verfärbungen ein Zeichen von Magnesiummangel. Und natürlich spielt auch die richtige Pflege eine Rolle. Insbesondere in stressigen Zeiten kann diese schon einmal vernachlässigt werden – und prompt dankt der Körper dies mit Augenschatten. Der Grund: Die Haut rund um die Augen ist generell sehr dünn und aufgrund des geringen Unterhautfettgewebes schimmern an dieser Stelle Lymph- und Blutgefäße stärker durch als anderswo am Körper. Mit zunehmendem Alter wird das Fettgewebe um die Augen herum noch dünner. Verfärbungen sind dann noch deutlicher zu sehen. Experten sind sich aber auch einig, dass vor allem die Genetik beim Thema Augenschatten nicht außer Acht zu lassen ist – eine Erklärung, wieso auch junge Menschen unter bläulich schimmernden Augenringen leiden.Doch auch Krankheiten wie zum Beispiel Erkrankungen des Herzens, der Gefäße, der Nieren, der Leber oder Blutkrankheiten können die Ursache dunkler Augenschatten sein. Der Gang zum Arzt kann letztere ausschließen. Und wenn Sie sich gesund und ausgewogen ernähren, genug schlafen und trinken, auf eine gute Work-Life-Balance achten und dennoch mit den unliebsamen Schatten zu kämpfen haben, gibt es einige Tipps & Tricks, die jetzt helfen können.

Die einfachste Maßnahme gegen Augenschatten: ein guter Concealer

Schnell und problemlos kaschiert: Ein Abdeckstift, auch Concealer genannt, deckt dunkle Schatten unten den Augen ab und verleiht direkt ein wacheres und frischeres Aussehen. Wir empfehlen den Hyaluron Perfection Concealer von medipharma cosmetics, der Hautunreinheiten korrigiert und bei Schwellungen um die Augen hilft. Wichtig ist, dass die Farbe des Concealers einen Ton heller als Ihre Hautfarbe bzw. das Make-Up ist und dass der Concealer im inneren Augenwinkel und auf die untere Augenpartie hauchdünn aufgetragen und mit dem Finger sanft eingeklopft wird. Eine Feuchtigkeitscreme mit Hyaluronsäure (z.B. die Hyaluron Augenpflege von medipharma cosmetics), Harnstoff, Aloe-Vera-Extrakten oder anderen wasserbindenden Stoffen als Grundlage unter dem Concealer polstert die dünne Haut um die Augen auf und versorgt sie optimal mit Feuchtigkeit. Wir empfehlen Ihnen auch unseren Olivenöl Augenpflegebalsam.

Tipps

Mehr Eisen für weniger Augenschatten

Vor allem Frauen leiden häufiger unter einem Eisenmangel als Männer, denn während der monatlichen Regelblutung verliert eine Frau zwischen 5 ml und 80 ml Blut, was einem Eisenverlust von 2,5 mg bis 40 mg gleichkommt. Wird der erhöhte Eisenbedarf weder durch die Nahrung noch durch Nahrungsergänzungsmittel gedeckt, wird das Blut nicht mit ausreichend Sauerstoff versorgt. Die Folge: Je weniger Sauerstoff im Blut, desto dunkler wird es und desto bläulicher scheint es unter den Augen. Aus diesem Grund sollten Sie hin und wieder Ihren Eisenwert beim Arzt überprüfen lassen und Lebensmittel mit viel Eisen wie mageres Fleisch, Sesam, Leinsamen, grüne Gemüsesorten und reichlich Obst zu sich nehmen. Sollte dies nicht ausreichen, können Sie ein Eisenpräparat hinzunehmen.

Teebeutel für den Akutfall

Zu viel gefeiert und getrunken oder doch nur schlecht geschlafen? Bei dunklen Schatten unter den Augen hat sich ein Hausmittel stark bewährt: Teebeutel. Nehmen Sie am besten schwarzen Tee, der hilft am besten beim Abschwellen und reizt die Augen nicht. Und so geht’s: Zwei Beutel mit kochendem Wasser übergießen, kurz ziehen lassen und abkühlen lassen oder im Gefrierfach kühlen. Eine bequeme Position einnehmen und je einen Teebeutel auf die Augen legen.

Nicht nur lecker im Salat – auch hilfreich gegen Augenschatten: die Gurke

Die Haut unter den Augen ist besonders dünn und empfindlich. Da kommt die beruhigende Wirkung der Gurke, genau wie das enthaltene Wasser, richtig gut. Zudem enthält das Gemüse verschiedene Antioxidantien und Vitamine, welche dabei helfen, Augenringe bzw. -schatten zu reduzieren. Kleiner Extratipp: Um den kühlenden Effekt der Gurke zu verbessern, die geschnittenen Scheiben für etwa zehn Minuten ins Gefrierfach geben. Anschließend legen Sie sie auf die geschlossenen Augen und entspannen in einer angenehmen Position für etwa 15 Minuten.

Bei offenem Fenster zu schlafen, lindert Augenschatten

Schlecht gelüftete Räume mit wenig Sauerstoff führen dazu, dass sich die Gefäße um die Augen herum verengen. Die Folge: Gewebeflüssigkeit und Blut stauen sich, verteilen sich in den Kapillaren und scheinen als bläuliche Schatten unter der dünnen Haut unter den Augen hervor. Deswegen stets gut lüften, bevor Sie zu Bett gehen oder noch besser: das Fenster über Nacht gekippt lassen.

Nicht Tomaten, dafür aber Avocado auf den Augen

Das Fleisch der grünen Pflanze ist nicht nur super lecker, es eignet sich auch ideal zur Bekämpfung von Augenschatten. Die Frucht ist reich an wertvollen einfachen und mehrfach gesättigten Fettsäuren, die der Haut Feuchtigkeit und Elastizität verleihen. Zudem stimuliert Avocado die Blutzirkulation, was Augenringe, -schatten und-schwellungen zurückgehen lässt. Und so geht’s: Eine halbe reife Avocado mit einer Gabel zerdrücken und mit einem EL Quark, zwei TL Honig und zwei TL Zitronen verrühren. Auf das gesamte Gesicht auftragen, ca. 15 Minuten einwirken lassen und anschließend mit lauwarmen Wasser abwaschen. Dank dieses natürlichen Hausmittels haben Augenschatten zukünftig keine Chance mehr!

Für mehr Informationen

Verwandte Themen

05. Oktober 2019

Der große Make-Up Ratgeber

Welches Make-Up passt zu mir?

Die Wahl des passenden Make-Ups hat schon so manch eine Frau vor dem Kosmetikregal ihre wertvolle Freizeit gekostet: Unzählige Tuben und Fläschchen mit Farben, die Elfenbein, Sand, Beige und Honey heißen, Produkte in Puderform, als Fluids oder Mousse. Wer soll da den Durchblick behalten? Sie! Denn mit unserem großen Make-Up Ratgeber finden Sie heraus, welches Make-Up das richtige für Sie ist und worauf Sie bei der Produktwahl unbedingt achten müssen.

08. Oktober 2019

Die richtige Grundlage

Wie bereite ich meine Haut auf Make-up vor?

Morgendliches Pendeln, Stress im Job und Alltag, den Absacker oder die Party am Abend – all das soll unser Make-up überstehen. Das muss kein Wunschtraum bleiben: Mit der richtigen Vorbereitung hält Ihr Kosmetik-Kunstwerk den ganzen Tag. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Pflegetipps und Produkten das Make-up an Ort und Stelle bleibt. So sehen Sie zu jeder Tages- und Nachtzeit strahlend schön aus!