Augenpflege – was die Augenpartie ausmacht

Die Haut in der Augenpartie ist besonders sensibel und bedarf einer regelmäßigen, intensiven Pflege. Idealerweise sind die Wirkstoffe der Pflegeprodukte individuell auf die Bedürfnisse der Haut abgestimmt. Wir erklären, worauf zu achten ist.

Augenpflege

Sensible Zone: Warum die Augenpartie besonders zimperlich ist

Wer im Allgemeinen zu trockener, sensibler Haut neigt, wird dies in der Augenpartie besonders spüren, denn die Haut in der Augenpartie ist meist trockener als in anderen Körperregionen. Das liegt unter anderem an der Hautbeschaffenheit: Rund um die Augen sind in der Haut weniger Talgdrüsen und kaum Unterhautfett vorhanden. Die dünne Unterhautfettschicht kann nur wenig Feuchtigkeit binden, daher trocknet die Haut schneller aus. Die wenigen Talgdrüsen versorgen die Haut zwar mit Fetten (Lipiden), oft aber nicht ausreichend. In der Folge der Trockenheit machen sich beispielsweise ein Spannungsgefühl oder schuppige Haut bemerkbar.

Sensible Augen

Zudem ist die Zone rund um die Augen besonders häufig in Aktion: Wir blinzeln etwa 30.000 Mal am Tag und bei jedem Lachen, Weinen oder Sprechen ist die Mimik aktiviert und hinterlässt langfristig ihre Spuren. Auch Stress, Umwelteinflüsse und Ernährung sind Faktoren, die sich auf die feine Haut in der Augenpartie auswirken können.

Die Bedürfnisse der Haut rund um die Augen

Die mangelnde Pflege der Haut in der Augenpartie macht sich meist sichtlich bemerkbar, beispielsweise durch Augenringe und Schwellungen. Eine reichhaltige Pflege kann langfristig nicht nur Falten in der Augenpartie vorbeugen, sondern dauerhaft zu einem strahlenden, wachen Blick und einem angenehmeren Hautgefühl verhelfen.

Aufgrund der geringen Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern, braucht unsere Augenpartie in erster Linie feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe, wie beispielsweise Hyaluronsäure. Diese ist im Körper zwar vorhanden, baut sich allerdings mit zunehmendem Alter ab. Eine Augencreme mit Hyaluronsäure hilft, diesen Feuchtigkeitsmangel auszugleichen, feine Fältchen zu glätten und Augenringe zu mindern.

Außerdem sorgen lipidhaltige Substanzen dafür, dass weniger Feuchtigkeit aus der Haut verdunstet. Dafür eigenen sich beispielsweise Produkte mit Olivenextrakt, da dieser ein sehr schonender, natürlicher Wirkstoff ist. Eine Kombination aus feuchtigkeits- und fettspendenden Wirkstoffen ist daher unbedingt empfehlenswert, wie beispielsweise im Oliven Augen Contour Gel von medipharma cosmetics.

Besonders sensible Augenpartie

Für eine besonders sensible Augenpartie, die möglicherweise zu allergischen Reaktionen neigt, eignen sich sehr milde und reizarme Pflegeprodukte. Die Haut der Augenpartie ist bei Allergikern häufig noch anfälliger und reizbarer als andere Partien. Juckende Augen, die zu häufigem Reiben verleiten, verschlimmern die Hautprobleme.

Die Produkte aus unserer Dermastabil Serie eignen sich besonders für sensible, irritierte und zu Allergien neigende Haut. Durch die Dermastabil Augenlidcreme  kann die natürliche Hautschutzbarriere der empfindlichen Augenpartie gestärkt und stabilisiert werden, gleichzeitig können kleinere Fältchen und trockene Hautstellen gemildert werden.

Reife Haut

Ideale Pflege für reife Haut

Im Alter wird die ohnehin schon dünne Haut in der Augenpartie noch dünner und empfindlicher. Wird die Haut reifer, benötigt sie dementsprechend reichhaltigere Pflegeprodukte, die ihr ihre Stabilität und Vitalität zurückgeben. Es empfiehlt sich, morgens und abends unterschiedliche Augencremes zu nutzen: Tagsüber eine leichtere mit einem hohen Feuchtigkeitsanteil, abends eine reichhaltigere, die der Haut mehr Fett und weitere Nährstoffe bietet und sie über Nacht bei der Regeneration unterstützt.

Augenpflege richtig auftragen

Auch beim Auftragen von Augencremes gibt es einiges zu beachten. Die Menge der Augencreme sollte etwa perlengroß sein und morgens und abends nach der Reinigung auf die Augenpartie aufgetragen werden. Aufgrund ihrer Sensibilität sollte die Augenpartie stets behutsam behandelt werden. Grobes Reiben beim Abschminken oder zu kräftiges Einmassieren von Cremes können die Zone stark und sogar langfristig reizen. Daher sollte die Creme rund um die Augen mit dem Finger leicht eingeklopft werden. Diese sanfte Klopftechnik soll dafür sorgen, dass die Mikrozirkulation der Haut angeregt wird und die Haut noch frischer aussieht und die Wirkstoffe aufnimmt.

Augenpflege richtig auftragen

Notfallmittel für die gereizte Augenpartie

Gurkenscheiben auf den Augen sind ein echter Beauty-Klassiker, helfen aber leider nur sehr kurzfristig. Sie können die Augen kühlen und mit Feuchtigkeit anreichern, dieser Effekt verfliegt aber schnell wieder. Besser eignet sich im Notfall eine Augenmaske, die hochdosierte Wirkstoffe und eine kühlende, abschwellende Wirkung mit sich bringt.

Verwandte Themen

GESUND BRÄUNEN

VORBEREITEN, SCHÜTZEN, PFLEGEN

Endlich ist der Sommer da und mit ihm auch die Sonne. Besonders viel Beachtung verdient jetzt unsere Haut, wird ihr doch einiges abverlangt. Die besten Tipps für gesunde, sonnengebräunte Haut.

05. November 2020

Feines Haar

Die besten Tipps

Die meisten Menschen wünschen sich volles und kräftiges Haar. Doch bei genauerer Betrachtung ist feines Haar eigentlich gar nicht so übel. Wieso das so ist und wie Sie es am besten pflegen und stylen – wir haben die besten Tipps für Sie.

GESUNDE HÄNDE TROTZ INTENSIVER BEANSPRUCHUNG

Wer viel mit seinen Händen arbeitet oder in Zeiten von Corona vermehrt Wert auf eine gute Handhygiene legt, kennt das Problem: Die Hände werden trocken, im schlimmsten Fall sogar rissig. Was jetzt hilft? SOS-Pflege – und damit es zukünftig erst gar nicht so weit kommt: ein paar Extra-Maßnahmen für gesunde und schöne Hände.