Anti-Transpirant vs. Deodorant – welcher Roll-On passt zu mir?

Stress, Sport, Hitze, Angst – jeder gerät mal ins Schwitzen. Obwohl unser Körper es nur gut mit uns meint, verzichten wir lieber auf Schweiß und seinen Geruch sowie die unschönen Flecken, die er auf der Kleidung hinterlässt. Um das zu vermeiden, greift fast jeder morgens im Bad zu einem Deo. Aber welches Produkt ist überhaupt das richtige für Sie? Und wissen Sie, was einen Anti-Transpirant von einem Deodorant unterscheidet? Wir haben alle Infos für Sie parat.

Warum Schwitzen wichtig ist

Durch das Schwitzen reagiert unser Körper auf äußere Umstände, meist auf Wärme. Der Schweiß verdunstet auf der Haut und kühlt uns damit ab. So eine körpereigene Klimaanlage ist super, aber Schweiß kann noch mehr! Beispielsweise sorgt er dafür, dass unser Mineralstoffhaushalt im Gleichgewicht bleibt, er unterstützt unsere Immunabwehr und reguliert den pH-Wert unserer Haut. Wenn das Schwitzen allerdings lästig wird und uns im Alltag beeinträchtigt, kann ein Deo Abhilfe schaffen.

Anti-Transpirant vs. Deodorant

Deodorant

Ein "Deo" kann unterschiedliche Wirkungsweisen haben, die zum Teil auch kombiniert werden. So gibt es Deos, die mit Duftstoffen arbeiten, die den Körpergeruch überdecken sollen. Andere Deos enthalten antimikrobielle Substanzen, die Bakterien kontrollieren sollen, die an der Geruchsbildung nach dem Schwitzen beteiligt sind. Wieder andere Deos enthalten Stoffe, die das Schwitzen und damit die Schweißproduktion hemmen (sog. Antitranspirantien). Daneben gibt es auch Deos, deren Inhaltsstoffe die Gerüche absorbieren oder die Einfluss auf die an der Geruchsbildung nach dem Schwitzen beteiligten Enzyme oder auf die bei der Geruchsbildung ablaufenden Oxidationsprozesse nehmen.

Anti-Transpirant

Es gibt auch Deos, die die unterschiedlichen Wirkprinzipien kombinieren. Nicht jeder verträgt die unterschiedlichen Inhaltsstoffe von Deos gleichermaßen. So können z. B. die in Antritranspirantien oft vorkommenden Aluminiumsalze zu Hautreizungen und die in manchen Deos enthaltenen Duftstoffe können unter Umständen zu allergischen Reaktionen führen. Vor allem bei empfindlicher Haut sollte daher darauf geachtet werden, die Haut nicht zusätzlich zu reizen, sondern sanfte und pflegende Inhaltsstoffe zu verwenden.

 

Deo Roll-On für intensive Pflege

Die Haut unter unseren Achseln ist besonders sensibel. Das gilt für alle Menschen, unabhängig von Geschlecht, Alter und Hautfarbe. Durch die Rasur wird diese Hautstelle zusätzlichen Strapazen ausgesetzt – die Folge sind nicht selten Rötungen oder Rasurpickel. Aber auch enge und reibende Kleidung kann die Achselhöhlen belasten. Umso wichtiger ist es, die gereizte Haut mit der nötigen Pflege zu versorgen und gegebenenfalls auf Produkte zurückzugreifen, die speziell für sensible Haut gemacht sind und sie schützen.

Gutes Hautgefühl – unsere Empfehlung für Sie

Ob Sie nun zu einem Deodorant oder zu einem Anti-Transpirant greifen, bleibt Ihnen überlassen. Wenn Sie ein Typ sind, der generell wenig schwitzt und selten Probleme mit unangenehmen Gerüchen hat, dann dürfte ein Deodorant ausreichend für Sie sein. Haben Sie allerdings häufiger Probleme mit starkem Schwitzen, sollten Sie auf Nummer sicher gehen und zu einem Anti-Transpirant greifen. Hören Sie hierbei immer auf Ihr Hautgefühl – Ihre Haut verrät schließlich mehr als jeder Ratgeber.

Verwandte Themen