Skifahren – die richtige Pflege fürs Gesicht

Die Piste hinuntergleiten, Kaffee auf der Sonnenterrasse trinken, beim Après-Ski feiern und lauschige Hüttenabende verleben – all das macht einen Skiurlaub so unvergleichlich. Sie freuen sich schon auf die Zeit im Schnee, aber haben keine Lust auf gestresste Haut? Dann legen wir Ihnen unsere Tipps für die Gesichtspflege beim Skifahren ans Herz!

Warum brauchen wir Sonnenschutz beim Skifahren?

Im Sommerurlaub hat jeder Sonnenschutz dabei, doch im Winter ist er genauso wichtig! Warum ist das so? Dafür gibt es eine logische Erklärung: Beim Skifahren sind Sie im Gebirge und somit in höheren Gefilden als sonst. Trotz der kalten Temperaturen ist die Sonneneinstrahlung hier noch gefährlicher für die Haut als am Strand, denn sie nimmt pro 1.000 Höhenmeter um 15 bis 20 Prozent zu. Der Schnee im Skigebiet reflektiert zusätzlich 90 Prozent der UV-Strahlung. Das ist auch für die Augen gefährlich: Denken Sie unbedingt daran, eine Sonnenbrille oder Skibrille mit UVA- und UVB-Filter einzupacken.

Übrigens

Den Sonnenschutz vom letzten Sommerurlaub können Sie zu Hause lassen. Diese Produkte sind sehr wasserreich und schützen im Gebirge nicht ausreichend. Außerdem kann das enthaltene Wasser gefrieren und Ihrer Haut schaden! Die Folge sind Reizungen und geplatzte Äderchen – keine begehrenswerten Urlaubserinnerungen. Im Winter braucht die Haut einen Sonnenschutz mit geringem Wassergehalt und viel Fett.

Sonnenschutz nicht vergessen

Sonnenbrand kann die beschwingte Urlaubsstimmung schnell verderben. Damit Sie und Ihre Kinder vor der UV-Strahlung geschützt sind, ist eins wichtig: nicht mit Sonnenschutz geizen. Cremen Sie das Gesicht großzügig ein und regelmäßig nach. Besonders anfällig für Sonnenbrand sind Nase, Ohren und Wangenknochen. Die Lippen brauchen ebenfalls Schutz mit speziellen Produkten – mehr dazu erfahren Sie in unserem Artikel „Rissige Lippen – Lippenpflege im Winter“. Wenn Sie keinen Schal tragen, sollten diese Zonen immer ausreichend versorgt sein. Achten Sie außerdem darauf, dass der Lichtschutzfaktor mindestens 20 beträgt. Alles darunter schützt nicht genug vor der aggressiven Höhensonne.

Sonnenschutz ist nicht alles: Sie können sich noch besser vor den Umwelteinflüssen des Skiurlaubs wappnen. Dazu tragen Sie morgens und abends eine reichhaltige Gesichtscreme auf. Sogenannte Coldcreams sind die perfekte Basis für den Sonnenschutz am Tage und bewahren die Haut vor dem Austrocknen. Die enthaltenen Fette mildern die Strapazen durch Kälte, Nässe und Wind. Eine nährstoffreiche Nachtpflege hilft der Haut bei der Regeneration, während Sie schlafen. So hat sie die Anstrengungen des Skitags bald wieder vergessen!

Sonnenpflege mit Hyaluron in pharmazeutischer Qualität + Anti-Aging Effekt

medipharma cosmetics bekommt Gold

Beim tina Anti-Aging beauty-award 2019 holte unsere Hyaluron Sonnenpflege mit Anti-Aging-Effekt den 1.Platz

Wellness nach dem Skifahren

Nicht nur das Skifahren an sich ist anstrengend für Sie und Ihre Haut. Ausgiebiges Après-Ski oder Schneewanderungen machen zusätzlich müde. Gönnen Sie sich darum eine Extraportion Ruhe und Pflege vor dem nächsten Tag: Tragen Sie beispielsweise abends im Hotel oder vor dem Kamin in der Hütte eine nährende Gesichtsmaske auf. Diese zusätzliche Intensivpflege schützt die Haut vor Austrocknung. Wir empfehlen die Yunai Beruhigend und Regenerierend Maske für Ihren Wellness-Abend: Mit Hyaluron spendet sie Feuchtigkeit und das Luxus-Serum aus Tigergras, Tsubaki-Öl und weiteren exotischen Zutaten beruhigt Ihre Haut.

Vergessen Sie nicht den restlichen Körper! Mit der Hyaluron Hydro-Lotio tun Sie ihm etwas Gutes. Diese Körperlotion verhindert Austrocknung, lindert Spannungsgefühle und glättet die Haut. Ihre Lippen, Hände und Füße freuen sich ebenso über eine Portion Pflege vor dem Schlafengehen. Ausführliche Tipps dazu erhalten Sie in unserem Ratgeber „Trockene Haut im Winter – wie pflege ich mich richtig zu dieser Jahreszeit?“.

Skifahren macht zwar Spaß, ist aber eine echte Belastungsprobe! Mit Ihren Wellnessritualen bleiben sie vital und sehen den ganzen Urlaub über gepflegt und frisch aus. Wir wünschen viel Spaß auf der Piste!

Verwandte Themen

03. Oktober 2019

Rissige Lippen

Die richtige Lippenpflege im Winter

Der Winter bringt viel Angenehmes mit sich: Weihnachtsmärkte, Kaminabende, Schneespaziergänge, Schlittenfahrten – aber leider auch rissige Lippen. In der kalten Zeit ist diese empfindliche Gesichtspartie auf intensive Pflege angewiesen. Zum Glück gibt es Abhilfe, die spröden Lippen vorbeugt. Auch wenn es zu spät ist, müssen Sie nicht verzweifeln. Wir verraten, mit welcher Lippenpflege Sie den Winter soft und gepflegt überstehen.